Banner

 

 

 

 

Opel Blitz 3,5-36, 3,6-36 & 3,6-36 S

 

 

Opel Blitz 3 to Mannschaftswg WH-243986, Hoppe

 

 

Der Opel Blitz 3,6-36 S war zweifellos der bekannteste und beste 3t Lkw der Wehrmacht. Die erste für die Wehrmacht gebaute Ausführung hatte eine Radkastenpritsche mit hohen Bordwänden. Im Innenraum waren längsseits zwei Sitzbänke fest montiert. Der Ausstieg erfolgte nach hinten. Diese Ausführung lief hauptsächlich als Gruppenwagen bei den motorisierten Infanterieverbänden.

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3t_S_beschädigt

 

 

Dieser Opel Blitz 3,6-36 S wurde durch feindliches Feuer beschädigt. Der Radausschnitt des seitlichen Blechs der Motorhaube ist gut zu erkennen. Bei der Allradausführung war die Unterkante dieses Blechs gerade. Der Pritschenaufbau entspricht der zweiten für die Wehrmacht hergestellten Bauform. Auch hier konnten im Innenraum Bänke befestigt werden. Die Bordwände ließen sich aber nach drei Seiten öffnen, was den Materialtransport erleichterte.

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3,6_36_S_einer_unbek_Einh_Neg

 

 

Ab 1941 wurde der Opel Blitz 3,6-36 S mit einem vereinfachten, niedrigeren Pritschenaufbau mit seitlichen Aufsteckbrettern ausgeliefert. An den Bordwänden befanden sich Zurrösen in drei verschiedenen Höhen. Bei dem abgebildeten Fahrzeug war die Plane an den am niedrigsten angebrachten Ösen befestigt.

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3t_S_in_Wintertarnung

 

 

Die späte Ausführung des Opel Blitz sah im Vergleich zu anderen Fabrikaten noch recht passabel aus. Es wurden lediglich kleinere Scheinwerfer angebracht und die hinteren Kotflügel wurden nicht mehr verwendet. Ab 1944 wurden die Trittbretter durch einfachere Trittroste ersetzt. Das Fahrerhaus wurde nun in Gemischtbauweise aus Holz und Stahl gefertigt. Das Dach war dadurch stärker ausgewölbt. Das Foto verdeutlicht wie unzweckmäßig ein allzu weißer Wintertarnanstrich bei wechselhafter Witterung sein kann.

 

 

 

 

 

Bundesarchiv_N_1603_Bild-076,_Krim,_Horst_Grund_mit_Kamerad_vor_LKW

 

 

Funkkraftwagen mit einteiligem Aufbau auf Opel Blitz 3t Lastkraftwagen waren eher selten zu finden. Sie wurden später durch Fahrzeuge mit LC-Koffer (siehe unten) ersetzt. Dieses Fahrzeug wurde im Dezember 1941 auf der Krim fotografiert. (Foto: Bundesarchiv via Wikimedia Commons; Lizenz: Creative Commons BY-SA-3.0-de)

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3t_S_mit_Funkkoffer_auf_Flugplatz_Tazinskaja

 

 

Opel Blitz 3t Lkw wurden für die verschiedensten Aufgaben eingesetzt. Hier ist ein Opel Blitz 3t S mit LC-Koffer zu erkennen. Er diente als Horstfunkstelle am Flughafen Tazinskaja.

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3t_S_Koffer_06

 

 

Der genaue Verwendungszweck dieses Opel Blitz 3,6-36 S mit LC-Koffer konnte noch nicht geklärt werden. Vermutlich handelt es sich um eine der zahlreichen Untervarianten des Kfz. 305 der Luftwaffe.

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3t_S_Kranwagen_Feldwerftabteilung_Eschwege

 

 

Der Opel Blitz 3t S mit Kfz-Aufsetzkran 3t dürfte eher selten gewesen sein. Dieses Fahrzeug wurde von einer Feldwerft Abteilung der Luftwaffe genutzt.

 

 

 

 

 

Opel_Blitz_3,6_36_S_Flugfeldtankwagen

 

 

Als Flugbetriebsstoff-Kesselkraftwagen (Kfz. 385) hatte der Opel Blitz 3t S das offene Einheitsfahrerhaus der Wehrmacht.

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu Opel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung