Banner

 

 

 

 

 

 

 

schwerer Zugkraftwagen 18t (Sd. Kfz. 9)

 

 

 

 

 

Die Entwicklung des s. Zgkw. 18t begann 1935 bei der Fahrzeug- und Motorenbau GmbH (FAMO) in Breslau. 1936 erschien der Typ FM gr der schon weitgehende den späteren Serien entsprach. Von diesem Typ liegt kein Bildmaterial vor. Vermutlich wurden auch nur Prototypen gefertigt. 1938 folgte der verbesserte Typ F2. Dieser war an den vorderen Speichenrädern ohne Radkappen erkennbar. Scheinbar gab es den Artillerieaufbau auch nur bei den Typen FM gr und F2. 1939 erschien die Abschlussausführung F3. Diese wurde vermutlich nur noch mit dem geteilten Aufbau mit Mannschaftsraum und Ladepritsche ausgeliefert. Die Fertigung lief bis 1944 wobei zahlreiche Verbesserungen in die Serie einflossen.
Ursprünglich war der s. Zgkw. 18t als Zugfahrzeug für die 24cm Kanone 3, die 35,5cm Haubitze M1 und die 12,8cm Flak 40 vorgesehen (daher der Artillerieaufbau der frühen Serien). Schnell erkannte man aber die ausgezeichneten Eigenschaften des s. Zgkw. 18t. So kam er später hauptsächlich zur Bergung von Panzerfahrzeugen und als Zugfahrzeug für den Sd. Ah. 116 zum Einsatz. Die schweren Artillerie Einheiten erhielten aber auch noch s. Zgkw. 18t mit der Stahlpritsche. Ab 1943 wurden verschiedene Erdsporne zur Verbesserung der Zugkraft der Seilwinde erprobt. Scheinbar gelangten nur wenige dieser Fahrzeuge zum Einsatz. Bisher wurden nur einzelne Fotos vom Fronteinsatz, einschließlich eines Eigenbaus, bekannt. Als Sd. Kfz. 9/1 hatte der s. Zgkw. 18t einen 6t Kran und als Sd. Kfz. 9/2 einen 10t Kran. Insgesamt 14 s. Zgkw. 18t wurden als teilgepanzerte Selbstfahrlafetten mit der 8,8cm Flak 37 versehen. Daneben gab es noch einzelne Versuchsfahrzeuge für unterschiedliche Verwendungszwecke.

 

 

 

 

 

Produktionsmodell:

Baujahr:

Motor:

Stückzahl:

 

 

FM gr

1936-1937

HL 98 TUK

verm. nur Prototypen

 

 

F2

1938

HL 98 TUK

verm nur wenige

 

 

F3

1939-1944

HL 108 TUKRM

ca. 2.650

 

 

 

 

 

Gesamtfertigung: 2.691

 

 

Ausführungen:

 

 

 

 

 

Bennenung des Kraftfahrzeugs:

Abgekürzte Benennung:

Stückzahl:

 

 

schwerer Zugkraftwagen 18t (Sd. Kfz. 9)

s. Zgkw. 18t (Sd. Kfz. 9)

?

 

 

Drehkrankraftwagen (Hebekraft 6t) (Sd. Kfz. 9/1)

Drehkrankw. (6t) (Sd. Kfz. 9/1)

?

 

 

Drehkrankraftwagen (Hebekraft 10t) (Sd. Kfz. 9/2)

Drehkrankw. (10t) (Sd. Kfz. 9/2)

?

 

 

schwerer Zugkraftwagen 18t mit Seilwinde 40t (Sd. Kfz. 9/6)

?

verm. nur Prototypen

 

 

8,8cm Flak 37 (Sf.) auf s. Zugkraftwagen 18t

?

12 - 14

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu FAMO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung