Banner

 

 

 

 

Klöckner-Deutz GS 145 bzw. S 4500

 

 

KHD GS 145, Archiv Werner Oswald

 

 

Der Klöckner-Deutz GS 145 bzw. S 4500 war durch eine Gemeinschaftsentwicklung von Henschel, Magirus und Saurer entstanden. Etwa 600 bis 700 Exemplare wurden bei Magirus gefertigt. Davon erhielten nur 94 Fahrzeuge eine Lkw Pritsche. Der Rest wurde mit Feuerwehr Aufbauten versehen. Die meisten Pritschen Lkw liefen beim RAD. Es gelangten aber auch einige Exemplare zur Wehrmacht.

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu Magirus