Banner

 

 

 

 

Nachrichtenkraftwagen (Kfz. 2)
mit Fahrgestell des l. Pkw. (o),
mit Fahrgestell des l. Pkw. Typ K1,
mit Einheitsfahrgestell I für l. Pkw.,
mit Einheitsfahrgestell I für l. Pkw. Typ 40
& mit Fahrgestell des m. Pkw. (o)

 

 

BMW_309_Kfz_2

 

 

Der Nachrichtenkraftwagen (Kfz. 2), abgekürzt Nachr. Kw. (Kfz. 2), auf Basis des l. Pkw. (o) hatte nur zwei Sitze und einen großen Gerätekasten am Heck. Bei der Reichswehr wurde diese Aufbauform noch als kleiner Fernsprechkraftwagen (Kfz. 2) bezeichnet. Es wurden Fahrgestelle von BMW (309, 315) und Hanomag (3/16 PS, 4/20 PS, 4/23 PS, Garant) verwendet.

 

 

 

 

 

le gl E-Pkw Nachr Kw Kfz 2 Hoppe

 

 

Der Nachrichtenkraftwagen (Kfz. 2) auf Basis des Einheitsfahrgestells I für l. Pkw. bzw. Einheitsfahrgestells I für l. Pkw. Typ 40 entsprach weitgehend dem Fu. Kw. (Kfz. 2) auf dem gleichen Fahrgestell. An Stelle des Funkgeräts was eine Halterung für eine Kabelrolle angebracht. Ebenfalls typisch waren die Halterungen für eine zweiteilige Drahtgabel an der rechten Seite.

 

 

 

 

 

Mercedes_Benz_170_VK_&_Citroen_10CV_1933-34

 

 

Einen ganz ähnlichen Aufbau hatte der Nachr. Kw. (Kfz. 2) auf Basis des m. Pkw. (o) (Mercedes-Benz Typ 170 VK). Auf Basis des l. Pkw. Typ K 1 (VW Typ 82) hatte der Nachr. Kw. (Kfz. 2) ebenfalls einen zusätzlichen Gerätekasten und Halterungen für eine zweiteilige Drahtgabel, die normale Karosserie mit vier Türen war jedoch beibehalten worden.

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu den Kfz. Nummern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung