Banner

 

 

 

 

Ford G 188 T/TG (B 3000), G 388 T/TG (FK 3000) &
Ford V8 G 198 TS (V 3000 S), G 398 TS (FK 3500)

 

 

Ford_V_3000_S_WM-103187_Saloniki

 

 

Von 1942 bis 1945 lief das Nachfolgemodell des Ford 3t Lkw Modell 1939 in annähernd 25.000 Exemplaren vom Band. Vom amerikanischen Ford 3t Lkw Modell 1940 unterschied er sich durch die einteilige Windschutzscheibe. Dieser Ford V8 G 198 TS ist ein Fahrzeug der ersten Serie, die an der S-Kennung auf dem Kühlergrill und dem wulstförmigen Zierrat an der Unterkante der Motorhaube erkennbar ist. Er wurde von einer Einheit der Kriegsmarine in Griechenland genutzt.

 

 

 

 

 

Ford_V_3000_S_Behelfskoffer_AR_43

 

 

Auch vom Ford 3t Lkw Modell 1941 wurde je eine Ausführung mit Vierzylindermotor (G 188 T) und mit V8 Motor (G 198 TS) gefertigt. Nur der G 198 TS wurde bei der Wehrmacht als V 3000 S bezeichnet. Die Verkaufsbezeichnung des G 188 T war B 3000. Ob diese Bezeichnung auch bei der Wehrmacht Verwendung fand, ist nicht bekannt. Das Vierzylinder-Modell, das ausschließlich für den zivilen Markt gefertigt wurde, wurde auch mit einer Holzgasanlage (T 188 TG) geliefert. Der abgebildete Ford V 3000 S lief bei der II. Abteilung des Artillerie Regiments 43.

 

 

 

 

 

Ford_V_3000_S_LKWs_auf_Bahnwaggons

 

 

Auf diesem Foto sind mehrere nagelneue Ford V8 G 198 TS zu sehen. Aus Gründen der Pro- duktionsvereinfachung waren die hinteren Kotflügel weggefallen. Der hintere Lkw hatte bereits die 1943 eingeführten vereinfachten vorderen Kotflügel.

 

 

 

 

 

Ford_V_3000_S_Westfront_1943-44

 

 

Später wurde auch noch der Motorhaubenverschluss vereinfacht und kleinere Scheinwerfer eingeführt. Diese sind an dem abgebildeten Fahrzeug zu erkennen. Vermutlich ab Ende 1943 liefen die Modelle G 388 T/TG (FK 3000) und V8 G 398 TS (FK 3500) vom Band. Ob die Bezeichnungen FK 3000 und FK 3500 von der Wehrmacht verwendet wurden, ist ebenfalls nicht bekannt.

 

 

 

 

 

Ford_V_3000_S_Holzfahrerhaus_Kfz_305_03

 

 

1944 wurde das Fahrerhaus aus Stahlblech durch ein Holzfahrerhaus ersetzt, das auf dem abgebildeten Foto zu erkennen ist. Das Fahrzeug gehörte zu einer Feldwerftabteilung der Luftwaffe und hatte einen LC-Koffer, der nur selten auf diesem Fahrgestell zu sehen war.

 

 

 

 

 

Ford_V8_G398TS_Endausführung_Westfront_44_StuGBrig_280

 

 

Dieser Ford V8 G 398 TS ist ein Fahrzeug der Abschlussausführung. Er hatte eine vereinfachte Stoßstange, die vereinfachten vorderen Kotflügel, kleine Frontscheinwerfer, ein Holzfahrerhaus und den hochgelegten Kühler mit den zusätzlichen Lüftungsschlitzen in der Motorhaube. Der neue, höher gelegte Kühler wurde vermutlich erst ab Spätsommer 1944 verbaut. Das Foto entstand im Herbst 1944 bei der Sturmgeschütz-Brigade 280 an der Westfront.

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu Ford

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung