Banner

 

 

 

 

mittlerer geländegängiger Lastkraftwagen
Fahrgestell

 

 

m gl Lkw 4t 8x8 Fahrgestell (MAN), Archiv Westerwelle

 

 

Im Rahmen der Entwicklung von Einheitsfahrgestellen für Lastkraftwagen kam es bei MAN zur Entwicklung eines Einheitsfahrgestells für mittlere Lastkraftwagen. Das Fahrgestell hatte eine Tragfähigkeit von 5t, so dass eine Nutzlast von 4t erreicht werden konnte. Alle acht Räder waren angetrieben und einfachbereift. Der Achsabstand zwischen erster und zweiter sowie dritter und vierter Achse betrug jeweils 1100 mm. Je nach Verwendungszweck konnte der Abstand zwischen zweiter und dritter Achse variabel gestaltet werden. Ein großer Teil der Bauteile war mit dem Einheitsfahrgestell für leichte Lastkraftwagen baugleich. Als Motor war ein Achtzylinder Dieselmotor mit 120 PS Leistung vorgesehen. Insgesamt scheinen nur vier Versuchsfahrgestelle fertiggestellt worden zu sein. Diese vier Fahrgestelle wurden 1941 zu schwimmfähigen Spezialfahrzeugen umgebaut. Zwei davon erhielten einen Grabenpflug und eine 40t Seilwinde, die beiden anderen Fahrzeuge erhielten nur den schwimmfähigen Aufbau. Sie konnten über eine Rampe mit Ausrüstung oder leichten Fahrzeugen beladen werden.

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zum l. gl. Lkw.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung