Banner

 

 

 

 

 

 

 

Brennabor-Werke Gebr. Reichstein OHG

 

 

 

 

 

Kommerzienrat Carl Reichstein gründete 1871 in Brandenburg an der Havel einen Betrieb zur Herstellung von Korbkinderwagen. Die Brennabor-Werke entstanden bereits drei Jahre später. Um 1985 wurde die Produktion von Fahrrädern aufgenommen und ab 1902 wurden auch Motorräder hergestellt. Nach einem ersten Dreirad wurde ab 1908 ein richtiges Automobil angeboten. Während des 1. Weltkriegs wurden keine Kraftfahrzeuge hergestellt. Ab 1919 kam es wieder zur Fertigung von Personenkraftwagen und ab 1922 wurden auch wieder kleine Lastkraftwagen gefertigt. Gegen Ende der 1920er Jahre geriet das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten. 1932 musste die Produktion der Kraftfahrzeuge für acht Monate eingestellt werden. Im Jahr 1933 wurden einige neue Modelle aufgelegt. Diese brachten aber nicht den gewünschten Erfolg, so dass Ende 1933 die Fertigung von Kraftfahrzeugen gänzlich eingestellt werden musste. Bis 1940 wurden noch Kinderwägen. Fahrräder und Motorfahrräder hergestellt. Ab 1936 wurden auch Rüstungsgüter gefertigt.

 

 

 

 

 

 

Baujahr:

Nutzlast in t:

Stückzahl:

 

 

Personenkraftwagen:

 

 

 

 

 

Brennabor 8/24 PS Typ P & 8/32 PS Typ PW

1919-1927

 

ca. 10.000

 

 

Brennabor 6/20 PS Typ S

1922-1925

 

ca. 3.000

 

 

Brennabor 6/25 PS Typ R

1925-1928

 

ca. 20.000

 

 

Brennabor 6/25 PS Typ Z

1927-1929

 

ca. 10.000

 

 

Brennabor 10/45 Typ AL / AK

1927-1930

 

ca. 10.000

 

 

Brennabor 12/45 PS Typ ASK / ASL

1928-1932

 

 

 

Brennabor 7/30 PS Typ N Ideal / Ideal Extra

1929-1933

 

ca. 10.000

 

 

Brennabor 10/45 PS Typ B Juwel 6 (Extra)

1929-1932

 

ca. 3.000

 

 

Brennabor 3,5 Liter 14/60 PS Juwel 8

1930-1933

 

ca. 100

 

 

Brennabor 1 Liter Typ C

1931-1933

 

ca. 1.000

 

 

Brennabor 1 Liter Typ D

1933

 

ca. 1.000

 

 

Brennabor 2 Liter 8/38 PS Typ E

1933

 

ca. 200

 

 

Brennabor 2,5 Liter 10/45 PS Typ F

1933

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lastkraftwagen:

 

 

 

 

 

Brennabor Typ P 9 / P 10

1922-19??

0,75

?

 

 

Brennabor Typ P 20

1925-1927

0,75 - 1,0

?

 

 

Brennabor Typ R 33 / R 34

1925-1928

0,5

?

 

 

Brennabor Typ ZL / Z

1927-1929

0,5 - 0,75

?

 

 

Brennabor Typ AL

1927

0,5 - 1,5

?

 

 

Brennabor Typ AST 30/31/34

1928-1933

1,5 - 2,0

?

 

 

Brennabor Typ ASL

1928

1,6

?

 

 

Brennabor Typ AT 30

1929

1,5

?

 

 

Brennabor Typ ASK / ATZ

1930-1933

2,0

?

 

 

Brennabor Typ NL (Ideal)

1929-1931

0,75

?

 

 

Brennabor Typ BL (Juwel) / B LX

1929-1933

1,0 - 1,5

?

 

 

Brennabor Typ C

1931-1932

0,3

?

 

 

Brennabor Typ D 33/34

1933

0,3

?

 

 

 

 

 

 

 

 

Omnibusse:

 

Sitzplätze:

 

 

 

Brennabor Typ P 24

1925

14

?

 

 

Brennabor Typ AST 36/38

1928-1932

8 - 14

?

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu den deutschen Herstellern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung