Banner

 

 

 

 

Saxonette

 

 

Göricke Saxonetten der Luftlandetruppe

 

 

Der von Fichtel & Sachs entwickelte Fahrrad-Hilfsmotor Saxonette wurde 1937 vorgestellt. Ab 1938 wurde er serienmäßig in Fahrräder der Marken Anker-Werke, Assmann, Bauer & Co., Bismarck AG, Brennabor-Werke, Brüsselbach, Dürkopp-Werke, Exelsior-Werke, Göricke, Gritzner-Kayser, Hainsberger Metallwerke, Hercules, Meister, Miele & Cie, Panther, Patria- WKC, Presto, Rixe & Co., Torpedo, Urania-Fahrradwerke, Victoria, Walther & Co. und Wanderer-Werke AG eingebaut. Der 60 ccm Motor erbrachte eine Leistung von 1,5 PS. Es konnte eine Spitzengeschwindigkeit von 25-30 km/h erreicht werden. Offensichtlich interessierte sich auch die Luftwaffe für die Saxonette (im Bild vermutlich das Modell Göricke).

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zu Fichtel & Sachs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung