Banner

 

 

 

 

leichter Zugkraftwagen 3t (Sd. Kfz. 11) mit normal Artillerieaufbau

 

 

SdKfz_11_le_Zgkw_3t_&_10,5cm_leFH18_Krz_auf_Feldweg

 

 

Dieser le. Zgkw. 3t (Sd. Kfz. 11) mit angehängter 10,5cm le. FH 18 gehörte zur Gruppe Guderian. Der normal Artillerieaufbau bot Platz für den Fahrer, den Kommandant und 6 Mann Besatzung.

 

 

 

 

 

SdKfz_11_le_Zgkw_3t_&_10,5cm_leFH18_Krz_29_04_41_10_ID(mot)

 

 

Ein schönes Foto der typischen Kombination von le. Zgkw. 3t und 10,5cm le. FH 18. Auf der linken Heckseite kann man das Taktische Zeichen der motorisierten Artillerie und das Verbandsabzeichen der 10. Infanterie Division (mot) erkennen.

 

 

 

 

 

SdKfz_11_le_Zgkw_3t_&_7,5cm_Pak_40

 

 

Die 7,5cm Pak 40 war ebenfalls eine gängige Zuglast für den le. Zgkw. 3t. Dieses Gespann wurde wahrscheinlich 1944 aufgenommen.

 

 

 

 

 

SdKfz_11_le_Zgkw_3t_bei_Geländefahrt

 

 

Auf diesem Foto ist das typische Abheben der Vorderräder bei der Fahrt im Gelände zu sehen. Das Federstab gefederte Laufwerk passte sich perfekt dem Gelände an. Gut zu erkennen ist auch das große Staufach in der Mitte des Aufbaus. Hier war ein Teil der Bereitschaftsmunition untergebracht. Durch verschiedene Einsätze konnte es den verschiedenen Kalibern angepasst werden.

 

 

 

 

 

Bundesarchiv_Bild_101I-687-0127-18,_Russland,_Panzer_IV_und_Halbkettenfahrzeug

 

 

1943 flossen noch einige Vereinfachungen in die Serie ein. So wurden die Schürzen der Kotflügel weggelassen. Auch wurde an den Kotflügeln eine Stoßstange angebracht. Daneben gab es noch zahlreiche weitere Vereinfachungen.
(Foto: Bundesarchiv via Wikimedia Commons; Lizenz: Creative Commons BY-SA-3.0-de)

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - -

 

 

 

 

 

<< zurück zum le. Zgkw. 3t

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie finde ich was?

Kontakt

Impressum

Haftungsausschluss

Datenschutzerklärung